Meine #dailytravelette Instagram Challenge Teil 2

Die Travelettes rufen zur Instagram Challenge im August auf und ich bin dabei. Für jeden Tag gibt es ein Thema, zu dem ein Foto auf dem eigenen Instagram Channel publiziert und mit dem Hashtag #dailytravelette versehen wird. Meine Fotos von Tag 1 bis 16 findet ihr im ersten Teil dieser Serie. In zweiten Teil nun die restlichen Tage 17 bis 31.

Day 17 A souvenir


More than ten years ago my grandparents brought me this wallet as a souvenir from Paris.

Ich bin in Südtirol und hab vergessen ein Foto für den heutigen Tag mitzunehmen. Wie gut, dass ich für die Wandertouren meinen kleinen Geldbeutel dabei habe. Ich hatte ihn vor vielen Jahren von meinen Großeltern geschenkt bekommen. Es war ein Mitbringsel von einer ihrer ersten Reisen. Wie ihr seht, ich habe das Souvenir immer noch und benutze es sehr gerne.

Day 18 Luggage


Waiting with my luggage for the train to Munich.

Viel zu schnell geht so ein langes Wochenende zu Ende. Meine Freundin und ich machen uns am späten Nachmittag wieder auf den Weg nach München.

Day 19 Your camera


My Nikon D80 I bought second-hand.

Meine Nikon hatte ich einem Freund abgekauft, der sich ein neueres und besseres Modell zugelegt hat. Ich fotografiere gerne oder besser gesagt, ich knipse gerne. Leider kann ich noch nicht besonders gut mit dem Ding umgehen. I’m still learning.

Day 20 A beach


A day at the beach near Follonica in Tuscany, Italy.

Beim Strandbild konnte ich mich lange nicht entscheiden, welches ich nehmen soll. Ich liebe das Meer, doch ich bin kein großer Strandurlauber. Letztendlich hab ich mich dann für den Strandbesuch dieses Jahr in der Toskana entschieden. Wir haben eine Woche in einem Haus mitten im Nirgendwo gemacht. An unserem Strandtag hingen die Wolken dunkel über dem Land, es regnete. Trotzdem sind wir zum Strand nach Follonica gefahren. Wir hatten Glück, strahlende Sonne, blauer Himmer und eine angenehm erfrischende Wassertemperatur.

Day 21 A public transport map


This is an older version of the Munich public transport map.

Dieser MVV-Plan (Münchner Verkehrsverbund) stammt von meinem Münchner Stadtplan, den ich mir gekauft habe als ich im August 2005 hier her gezogen bin. Einige Strecken heißen nun anders und sind länger geworden.

Day 22 Traditional local food


Homemade Obazda, a spicy Bavarian cheese creme. Tastes delicious with pretzel and a beer.

Obazda ist super lecker und wer die würzige Käsecreme nicht kennt sollte sie bei einem Besuch in München oder Bayern unbedingt probieren. Am Besten im Biergarten mit einer kühlen Maß Bier oder einem erfrischenden Apfelschorle. Ich wurde auf Instagram nach dem Rezept gefragt, hier ist es.

Einen Brie in kleine Stücke schneiden und mit einem Becher Frischkäse (Doppelrahmstufe) in eine Schüssel geben. 1/2 Frühlingszwiebel und 1/4 Birne in sehr feine Würfel schneiden und dazu geben. Je nach Geschmack noch einen Schluck Schnaps dazu. Alles gut vermischen. Mit Paprikapulver, Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Day 23 A signpost


One of my favorite signpost at the Oktoberfest in Munich. I’m sure you know what it means ;).

Heute gibt es ein weiteres Foto aus meinem Archiv. Es ist eines meiner liebsten Schilder auf dem Oktoberfest. Ich muss jedes Mal wieder grinsen wenn ich es sehe.

Day 24 Travel buddy


One of my best travel buddy and me at the beach in Tuscany.

Dieses Thema war gar nicht so einfach, denn einige meiner liebsten Travel buddies zeigen sich nicht gerne im Internet. Daher gibt es ein Schattenbild von uns beiden am Strand in der Toskana (siehe dazu auch Tag 20).

Day 25 Travel guide


Although I’m very digital I like printed travel guide books.

Ein kleiner Ausschnitt meiner Reiseführer-Bibliothek. Auch wenn ich ziemlich digital bin, ich mag gedruckter Reiseführer immer noch. Vielleicht weil sie sich so gut im Regal machen und an die Reisen dorthin erinnern. Natürlich zeigen sie auch wo man schon war oder hin möchte. Auch unterwegs hab ich einfach gerne ein Buch in der Hand. Ich mag es, wenn das Buch nach der Reise benutzt aussieht, wie mein Lonel Planet Ireland, mit dem ich drei Monate durch Irland geradelt bin.

Day 26 Never been here before


One of my biggest travel dream was to see the Himalaya. This is a pic from my hikink trip to Nepal :).

Eigentlich wollte ich heute einen neuen Ort in München entdecken, doch nach der Arbeit war ich einfach zu müde dazu. Daher ein Foto von meiner Reise nach Nepal. Das Himalaya war ein großer Reisetraum von mir und ich habe jeden Tag in den Bergen dort genoßen. Das Foto ist eines meiner liebsten Nepalfotos. Ich bin an dem Tag das erste Mal in meinem Leben über 5.000 Meter gekommen. Ein fantastisches Erlebnis in einer fantastischen Landschaft.

Day 27 Foreign money


Swiss Frank (CHF), Norwegian Kroner (NOK) and Czech Kroner (CZK).

Ich bin keine Münzensammlerin. Ausländische Währungen versuche ich auf Reisen auszugeben. Manchmal gelingt das nicht. Bei europäischen Ländern, die man wahrscheinlich öfter bereisen kann, ist das auch nicht notwendig. Daher hab ich dann doch ein paar Münzen und Scheine aus Tschechien, Norwegen und der Schweiz. Leider hab ich meine schwedischen Kronen nicht gefunden. Ich mag den 20 Kronen Schein sehr gerne. Auf ihm ist Selma Lagerlöf abgebildet, die Autorin die Nils Holgerson geschrieben hat.

Day 28 Your view today


On my desk at home I enjoyed the view on mybalcony.

Ich habe heute zuhause gearbeitet und hatte daher den ganzen Tag Blick auf meinen Balkon.

Day 29 Lost in Translation


Once in Nepal.

Noch ein Archivfoto von meiner Nepalreise. Ich habe mich für das Foto entschieden, da ich das Schild so schön fand. Keine Ahnung, was da drauf steht.

Day 30 Feels like home


This is my doormat. Home means „Heimat“ in German. I like the word.

Ich war beruflich in Innsbruck und bin nicht dazu gekommen ein Foto hochzuladen. Irgendwie hab ich mir mit der Aufgabe auch schwer getan. Was fühlt sich eigentlich nach Zu Hause an für mich? Ursprünglich hatte ich eine Tasse Tee im Kopf, aber ist es das wirklich? Ich habe mir erlaubt, das Motiv erst am nächsten Tag zu publizieren, als ich wieder zu Hause war. Vor meiner Haustürliegt eine Türmatte mit dem wundervollen Wort Heimat drauf. Nach einer Reise, egal ob kurz oder lang, mit meinem Koffer vor der Tür zu stehen, das Wort Heimat zu lesen, die Tür aufzuschließen und in die Wohnung zu treten, genau dann fühlt es sich besonders nach Zuhause für mich an.

Day 31 Hit the road!


Good Bye Austria. Driving home from Innsbruck with the bus. And goodbye #dailytravelette instagram challenge. Thank you all for following and my heartfelt thanks to the @travelettes girls for the idea. It was great fun.

Am letzten Tag der Instagram Challenge fahre ich mit meinen Kollegen im Bus von Innsbruck nach München. Die Straße ist eigentlich gar nicht das Spannende, sondern die atemberaubende Bergwelt an der man vorbeifährt.

 

Das waren meine 31 Tage #dailytravelette Instagram Challenge. Es hat großen Spaß gemacht und ich hoffe, euch auch. Die Travelettes haben auf ihrem Blog ebenfalls eine sehr sehenswerte Zusammenfassung der Challenge publiziert (Recap #1 / Recap #2). Vielen Dank an die Ladies vom Reiseblog Travelettes für die tolle Idee.

——————–

Update 04.09.2013: Mittlerweile ist auch der finale Recap von den Travelettes publiziert. Ich freue mich sehr, dass meine Fotos von Tag 26 und 29 dabei sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *