Dunedin Street Art Trail: Kunst for Free

Dunedin, die zweitgrößte Stadt auf der Südinsel Neuseelands, ist eine Universitätsstadt mit einer ausgeprägten Kunstszene. Für die Kunstwerke, die ich dir heute zeige musst du nicht ins Museum gehen, sondern einfach einen ausgedehnten Stadtspaziergang machen. Auf dem Dunedin Street Art Trail sind aktuell 25 Wände zu erkunden, die von nationalen und internationen Street Art Künstler bemalt wurden. Komm mit, ich zeige die die schönsten Murals und verrate dir wo du sie finden kannst.

Meine Highlights auf dem Dunedin Street Art Trail

Das Besondere an dem Dunedin Street Art Trail ist, dass es sich um sehr große Murals handelt. Ganze Häuserwände werden von den Künstlern genutzt. Möglich gemacht wird der Dunedin Street Art Trail durch die Gruppe Dunedin Street Art (DSA), die sich um mögliche Locations und die Finanzierung kümmert. Die einzelnen Stationen sowie Informationen zu den Künstlern Dunedin Street Art Trail Map.

Station 1: Tuatara von ROA

Tuatara (Künstler: ROA, Belgien)

Tuatara (Künstler: ROA, Belgien)

Eines der bekanntesten Gemälde des Dunedin Street Art Trails ist Tuatara von dem belgischen Street Art Künstler ROA. Der Tuatara ist eine seltene Echsenart, die nur in Neuseeland zu finden ist und direkt von den Dinosauriern abstammt.

Ort: Diesoline Espresso, 7 Bath St.

Station 2: Cards von Be Free

Cards (Künstler: Be Free, Australien)

Cards (Künstler: Be Free, Australien)

Etwas versteckt hinter der First Church of Dunedin befindet sich das Stencil Cards von Be Free aus Australien. Bei den Karten handelt es sich übrigens um echte Spielkarten.

Ort: 22 Queens Gardens

Station 3: Alanis von John Thom

Alanis (Künstler: John Thom, Neuseeland)

Alanis (Künstler: John Thom, Neuseeland)

Sie lacht herzlich, die Frau die der Neuseeländer John Thom an die Wand gesprayt hat.

Wo: 8 Vogel St

Station 6: Mural Collaboration

Eine Wand gestaltet von acht Künstlern

Eine Wand gestaltet von acht Künstlern

So schön können Autoparkplätze sein. Die Wand wurde im Rahmen des ersten Dunedin Street Art Festivals 2014 begonnen und 2015 fertig gestellt. Insgesamt sind acht nationale und internationale Street Art Künstler beteiligt. Einige davon haben auf dem Dunedin Street Art Trail eigene Stationen. Du wirst die Stile sofort wiedererkennen wie zum Beispiel bei dem kleinen Mädchen mit dem Schirm von Be Free.

(Artist: Be Free, Australien)

Mädchen mit Schirm (Artist: Be Free, Australien)

Wo: 27 Crwaford St

Station 7: Sailing von Phlegm

Sailing (Künstler: Phlegm, UK)

Sailing (Künstler: Phlegm, UK)

Wakas, die Boote der Maoris, und Schiffe segeln in das große Maul eines Fisches. Ob es das U-Boot schafft unter dem Fisch hindurch zu tauchen?

Wo: 76 Vogel St

Station 12: Shower von Be Free

Shower (Künstler: Be Free, Australien)

Shower (Künstler: Be Free, Australien)

Zum Glück hat das Mädchen in dem blauen Kleid einen Schirm um sich vor der rosa Farbdusche zu schützen. Die Farbe spritzt bis auf den Boden, ein schönes Detail.

Wo: 90 Bond St

Station 13: Gardening von Be Free

Gardening (Künstler: Be Free, Australien)

Gardening (Künstler: Be Free, Australien)

Die Kunstwerke von Be Free kann man an vier Stationen des Dunedin Street Art Trails bewundern und mir haben alle vier super gefallen. Wie bei Shower gefällt mir, dass der Farbstrahl bis auf den Boden tropfen durfte und damit das Kunstwerk von der Wand auf die Straße verlängert wird.

Wo: Police St

Station 14: Riding Dreams von Pixel Pancho

Riding Dreams (Künstler: Pixel Pancho, Italien)

Riding Dreams (Künstler: Pixel Pancho, Italien)

Mensch oder Maschine? Surreal wirkt der träumende Jockey auf seinem Metallpferd.

Wo: 361 Princes St

Station 16: Widget von Pixel Pancho und Phlegm

Widget (Künstler: Pixel Pancho, Italien und Phlegm, UK)

Widget (Künstler: Pixel Pancho, Italien und Phlegm, UK)

Dieses Mural ist durch eine Zusammenarbeit der Künstler Pixel Pancho und Phlegm entstanden. Es ist ein Kampf zwischen Pixel Panchos Roboter und den vielen kleinen Wesen von Phlegma, die an dem Roboter ziehen und ihn auseinanderbauen.

Wo: 5 Stafford St

Station 17: Defoliation von Dal East

Defoliation (Künstler: Dal East, Südafrika)

Haast Eagle (Künstler: Dal East, Südafrika)

Entblätterung, heißt das Werk von Dal East übersetzt. Im Flug verliert der Haastadler seine Stahlfedern. Der Haastadler war übrigens einst der größte Adler der Welt und lebte in Neuseeland.

Wo: 19 Stafford St

Station 20: Song Bird Pipe Organ von Phlegm

The Songbird Pipe Organ (Künstler: Phlegm, UK

The Songbird Pipe Organ (Künstler: Phlegm, UK)

Ein weiteres Kunstwerk von Phlegm, diesmal mit etwas mehr Farbe. Vor diesem Kunstwerk hab ich locker 15 Minuten gestanden um alle Details in mich aufzusaugen.

Wo: 12 Manse St

Kleine Kunstwerke auf Schritt und Tritt

Während meiner Entdeckungstour auf dem Dunedin Street Art Trail habe ich weitere Street Art entdeckt, dabei viele Stencils, Stickers und jede Menge Wolle. Dunedin ist eine Stadt in der Street Art begeisterte Menschen mit weit offenen Augen durch die Straßen laufen sollten. Es gibt viel zu entdecken und es macht jede Menge Spaß.

NZ Money and ant

NZ Money and ant

Love is the Answer

Love is the Answer

Ein Herz aus Wolle

Ein Herz aus Wolle

Guerilla Knitting in Dunedin: Ein Wollkleid für den Baum

Guerilla Knitting in Dunedin: Ein Wollkleid für den Baum

Der Dunedin Street Art Trail, kein Ende in Sicht

Seit ich im Januar 2015 in Dunedin war, sind weitere großartige Murals hinzugekommen. Toll, was Dunedin da auf die Beine gestellt hat. Die neusten Updates bekommt ihr auf der Facebook Seite von Dunedin Street Art. Und weil es total cool ist, schau dir noch das folgende Video mit einigen Livepaintingszenen an.

Bist du schonmal in Dunedin gewesen und hast dich auf Street Art Entdeckungstour gemacht? Was waren deine Highlights? Ich freu mich über deine Entdeckertipps in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *